Diakonieverein

Geschichtliches

In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts beschloss der Landkreis Forchheim, dass in seinem Gebiet Sozialstationen eingerichtet werden sollen. Als Träger werden die Kirchen angedacht. Im Zuge der Gründung einer evangelischen Sozialstation in Gräfenberg kommt es Anfang der 80er Jahre zur Einrichtung von Diakonievereinen in Affalterthal, Egloffstein und Thuisbrunn. Am 14. Oktober 1981 wurde im Gasthaus Derbfuß auch in Kunreuth der "Diakonieverein in der Ortschaft Kunreuth, Mittelehrenbach, Oberehrenbach, Ermreus der Kirchengemeinde Kunreuth" gegründet. Zm 1. Vorsitzenden wurde Pfarrer Helmut Bullemer gewählt, zu seiner Stellvetretung Franz Heim, Bürgermeister in Mittelehrenbach.

Zweck des Vereins

In seiner Satzung setzt sich der Verein den Zweck, eine zeitgemäße Form der Diakonie unter den in der evangelischen Kirchengemeinde Kunreuth mit den oben genannten Ortschaften gegebenen Verhältnissen zu üben. Er will überall dort tätig werden, wo Menschen seiner Hilfe und Betreuung bedürfen. Das geschieht insbesondere durch die Förderung der Diakoniestation Gräfenberg.

Aktuelle Tätgkeit

Der Diakonieverein Kunreuth hat seit 2015 einen Mittagstisch in Kunreuth eingerichtet. Jeden Montag um 12 Uhr treffen sich Menschen zum gemeinsamen Essen im evangelischen Gemeindehaus. Getragen wird dieses Projekt von einem Team von ehrenamtlichen Helferinnen, die sich um die Vorbereitung und Nachbereitung kümmern. Das dreigängige Essen selbst wird von der Küche des Tagespflegezentrums Mostviel bezogen. Der Diakonieverein gibt einen Zuschuss. Alle Teilnehmenden schätzen das gute Essen und die gemütliche Atmosphäre. Die aktuellen Speisekarten hängen im Schaukasten der Kirchengemeinde aus. Jeder ist eingeladen, am Mittagstisch teilzunehmen. Darüber hinaus fördert der Diakonieverein Kunreuth gegenwärtig die Diakoniestation Gräfenberg bei Bedarf finanziell.

Vorstand

1. Vorsitzender: Pfarrer Jochen Müller, Kunreuth

2. Vorsitzende: Charlotte Komma, Mittelehrenbach

Kassenwart: Harald Hetzner, Kunreuth

Schriftführerin: Gabi Wohlhöfer, Ermreus